Die Immun-Balance fördert die Gesundheit

Eine gezielte auf Sie abgestimmte Ernährung kann die Immun-Balance und die Gesundheit fördern. Jeder Mensch ist einzigartig und genauso einzigartig sollte seine Ernährung sein.

Haben Sie gewusst, dass folgende Beschwerden mit der Ernährung zusammenhängen und durch diese beeinflusst werden können?

  • Stoffwechselstörungen
  • Adipositas
  • Blähungen, Verstopfung, Durchfall
  • Hautprobleme
  • Magen- und Darmbeschwerden
  • Atemwegsstörungen
  • Entzündliche Gelenkbeschwerden
  • unklare Symptome, z.B. Kopfschmerzen, Migräne uvm.
hp-bild_02

Das Immunsystem entlasten

Im Magen-Darm-Trakt sind 70 – 80 % unseres Immunsystems angesiedelt, das zu unserem Schutz rund um die Uhr zwischen “Freund“ (Toleranz) und „Feind“ (Intoleranz) aus Umwelt oder Ernährung entscheidet. Dabei kann sich die Immunabwehr auch gegen Lebensmittel richten.

Entzündliche „Intoleranz-Reaktionen“ können verspätet spürbar werden, z.B. wenn Sie morgens Müsli essen, spüren Sie vielleicht erst nachmittags Blähungen oder Hautjucken. So bleibt es oft beim Rätselraten der Beschwerdeursache.

Behandlung

Ich biete Ihnen eine immunologische Testung auf „Nahrungsmittel-Intoleranz“ und die dazu gehörige Ernährungsberatung an.

Das Ziel der Ernährungsoptimierung ist es, entzündungsfördernde Lebensmittel in Ihrem Speiseplan zu reduzieren und durch geeignete Lebensmittel auszutauschen, um so Ihr Immunsystem zu entlasten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen